Aktuelles

Unser Pluto wird alt, so langsam sieht man es ihm an. 2017 wird er 19 Jahre alt, unser altes Männle! Wir haben Dich sooooo lieb, Pluto!
Unser Pluto wird alt, so langsam sieht man es ihm an. 2017 wird er 19 Jahre alt, unser altes Männle! Wir haben Dich sooooo lieb, Pluto!
Unsere Coco entwickelt sich prächtig .....
Unsere Coco entwickelt sich prächtig .....
ist sie nicht Zucker? :-) Auf den Tisch darf sie nicht und das weiß sie auch :-)
ist sie nicht Zucker? :-) Auf den Tisch darf sie nicht und das weiß sie auch :-)

Mit allen Hunden, hier mit Mocca und Basta, versteht sich Coco prächtig!
Mit allen Hunden, hier mit Mocca und Basta, versteht sich Coco prächtig!
...wir könnten sie fressen, so eine tolle, schöne, süße Maus :-).
...wir könnten sie fressen, so eine tolle, schöne, süße Maus :-).

Coco unsere Babykatze wurde am 03.01.2017 sterilisiert! Alles ist super gelaufen, mini kleiner Schnitt und sie ist heute schon wieder fit und munter. Die Halskrause nervt sie ganz schön, muss aber erst mal sein.... Coco, nun kann bald Dein spannendes Katzenleben draußen beginnen.....

20.12.2016 Wolken hängen tief über der siho ranch! Unsere Heidi hat uns verlassen! Sie war mehr, als nur ein Pferd. 

Weiterlesen unter: "Familie/Freunde/Heimat - der Abschied.......

12.12.2016 Zwei sehr tierliebe Menschen, Mama mit Sohn, 4 Pferde davon 2 Shetty´ s und 3 Hunde suchen ein neues Zuhause. Ein kleiner Hof wäre toll! Eine Wohnung mit Pferdehaltung, zum Selbstversorgen, ginge auch! Einfach alles anbieten! Die Suche Eilt sehr! Tiere sind alle gerettet aus dem Tierschutz! Wer kann helfen? Wer weiß, wo ein Hof leer steht und für Pferdehaltung geeignet ist? Umgebung Unterfranken, Mittelfranken, 20 - 25 Km um Kitzingen! Wir danken Euch von Herzen für Eure Mühe. Lg Simone

10.12.2016 Ein wunderschöner Oldenburger Wallach sucht ein neues Zuhause. 20 jahre alt! Gesund und reitbar. Siehe Tierschutz und mehr.....

06.12.2016

4 Esel (eine komplette Herde) suchen ein neues Zuhause, lt. Besitzerin am liebsten zusammen! Das wird eine große Herausforderung und ist fast unmöglich! Aber Wunder geschehen und wir arbeiten daran und glauben an Wunder.....und Weihnachten steht vor der Tür..... weiterlesen unter Tierschutz und mehr......

Ohje am 13.09. zum letzten Mal was aktuelles geschrieben. Jetzt wird es aber mal Zeit das ganze aufzuarbeiten! :-) Zum Glück fotografiere ich viel mit meinem Handy und das legt mir die Bilder nach Datum ab, da kann ich dann schön den Zeitraum und die Veränderungen abrufen. Danke Handy :-)

Am Montag den 30.10.2016 war es endlich soweit unser Traum der Paddock Befestigung wurde wahr! Der Riesenbagger rollte morgens um 8:00 Uhr an!

Da wussten wir noch nicht, wie die Woche werden würde und waren voller freudiger Erwartung! Zum Glück wußten wir das noch nicht.....Das Wetter passte und alles lief nach Plan. Ausbaggern und Drainage legen war der Plan, das haben wir auch umgesetzt und waren voll im Zeitplan.

 

Dienstag dann Feiertag 01.11.2016! Wir hatten mit der Ausgrabung zu kämpfen, da die Tiere ja morgens und abends trotzdem in den Stall mussten. Vom Erdloch in den Stall waren es mal locker einen 1/2 Meter. Für Heidi nicht so das Thema, bei Flocke und Freddy sah das aber anders aus, die mussten richtig hoch springen. Wir haben dann große Steinbrocken gelegt und sie sind dann geklettert.:-) Wir haben gebetet, dass nichts passiert und sich keiner verletzt!

 

Tagsüber standen sie im Matsch auf dem Reitplatz, was ihnen nicht so doll gefallen hat. 

 

Dann kam der Mittwoch morgen, 02.11.2016,  es regnete schon gleich nach dem Aufstehen um 5:30 Uhr, alles war naß und matschig und rutschig. Zu den Unebenheiten aus dem Stall auch noch RUTSCHIG. Oh Mann! Das Wetter war ganz anderst gemeldet! Alle Tiere liefen im Regen mit hängenden Köpfen in den matschigen Reitplatz. Bounty streikte und blieb lieber alleine, später mit großem Protest in seiner Box und dachte sich: "Im Matsch stehen und dann noch mit Regen von oben, ohne MICH!" Er war keinen Schritt vorwärts zu bewegen. Typisch Bounty! :-)

 

Plan war, Beginn 7:00 Uhr, verschoben wurde auf 10:00 Uhr. Horst hat mit David das Straßenflies verlegt, dann wurde das Recycling Material angeliefert und auf das Paddock gefahren. Also der Untergrund, damit das Wasser abfließen kann. Mittags war dann Baustopp! Super! Höhenunterschied vom Stall zum Paddock war jetzt nicht mehr so schlimm, trotzdem immer noch ca. 20 cm und eine Stolperfalle. Hottis haben aber alles super gemeistert. Horst hatte mittlerweile so starke Rückenschmerzen, dass er sich abends kaum bewegen konnte und ich dachte immer, ohje, wenn Horst jetzt ausfällt, dann wird das gar nichts mehr.

 

Unser Grundstück und die Zufahrt sah und sieht aus wie eine Mondlandschaft, kein Stück Rasen mehr, nur noch Matsch! Unsere Koppel Umzäumung musste teilweise abgebaut werden und lag auf dem Boden. Ein jämmerlicher Anblick in dem Regen! Horst war am Verzweifeln und hatte bedenken, das wir das jemals wieder hin bekommen.  Die Tiere waren unausstehlich und völlig genervt und wollten in ihren Stall und ihre Ruhe haben. Riesenbagger, LKW, Minibagger usw. die Tiere meinten es reicht langsam mit dem Lärm! :-)

 

Donnerstag, 03.11.2016 sollte eigentlich das Paddock fertig sein! Donnerstag morgen 8:00 Uhr kam ein Riesen-LKW mit Schotter an und hat erstmal halb Prühl unter Schotter vergraben, der Vorplatz war ein Schotterberg. Dieser musste Abends verräumt sein, ohje...  



Es sind mal wieder zwei Notfellchen auf der siho ranch gelandet! Am 30.10. kamen sie in einer Hau-Ruck-Aktion bei uns an! Leo und Luis, zwei sehr sehr liebe Esel Wallache. Alter noch unbekannt und kann nur vom Zahnarzt geschätzt werden!

Vermittlung läuft über die Noteselhilfe Heike Wulke.

 

Die zwei müssen jetzt noch durch den Gesundheitscheck, dann sind sie vermittelbar!

 

Die neuen Besitzer, die diese zwei Goldschätze bekommen, können sich glücklich schätzen und das sage ich nach genau einer Woche über die Zwei! Die Zwei sind so lieb und zufrieden mit allem was man ihnen anbietet, Wahnsinn!

 

Hufheilpraktikerin Schwalm

 

Miriam Schwalm hat die Hufe bearbeitet und war beeindruckt.

 

Außerdem sind sie unglaublich hübsch. Wer interesse hat, kann sie gerne jetzt schon kennen lernen und den Gesundheitscheck mit begleiten.

Wir freuen uns riesig über Anfragen, aber bitte über die Noteselhilfe, da wir nur Pflegestelle sind.

 

Wir drücken von Herzen die Daumen, dass die Zwei eine, in Zukunft, glückliche Heimat und Familie finden. Bitte drückt die Daumen!

Luis
Luis
Leo
Leo
Luis
Luis

Am 23.09. ist unsere Coco bei uns eingezogen. Eine kleine schwarz/weiße Katze, die unser aller Herzen im Flug erobert hat. Die Bilder zeigen sie fast nur schlafend, das täuscht, Coco ist ein Katzenbaby mittlerweile 19 Wochen alt und sehr sehr aktiv. :-) Sie ist total unbedarft hat vor nichts Angst und ein voller Draufgänger. Man kann sie nur schlafend fotografieren, weil sie sonst ständig aus dem Bild hüpft. :-) Wir lieben Dich kleine Coco und freuen uns, dass Du zu uns gefunden hast. :-)

 

Ein großen Dank geht jetzt auch mal an Pluto, Mocca und Basta. Die Drei haben es nicht leicht mit der kleinen Maus, sie springt sie an, sie beißt in den Fuß oder in den Schwanz und möchte ständig spielen, unsere Hunde sind so lieb zu ihr. Wenn es zuviel wird, wird mal gewarnt, aber nie gebissen. Bevor es eskaliert gehen sie lieber wo anders hin, wo sie ihre Ruhe haben! Wir haben echt das beste Hunderudel der Welt. Wir sind so stolz auf die Drei!

 

Danke Ihr Schätze. :-)

Coco, Mocca und Luzi in der Scheune
Coco, Mocca und Luzi in der Scheune
Coco und Mocca teilen sich ein Körbchen
Coco und Mocca teilen sich ein Körbchen
Coco beim schlafen auf dem Sofa
Coco beim schlafen auf dem Sofa

Wie schon im Juni, 03.06 geschrieben, war ja das Magazin Tier und Garten bei uns. HHHUUURRRAAAHHHH, endlich ist er da (Druckfrisch am 13.09. auf der siho ranch gelandet), der lang ersehnte Bericht und er ist wunder, wunder, wunderschön geworden. Seht aber selbst unter dem Link "Familie/Freunde/Heimat" ist er zu lesen. Wir danken von Herzen Thomas Ruffershöfer für den persönlichen und liebenvollen Bericht in Tier & Garten! Ein Magazin über Tiere und Natur, dass sich wirklich zum Kaufen lohnt.

Erntehelfer, Feriengäste und Familie im August

Heute, 12.09.2016 möchte ich noch schnell meinen Erntehelfern, meinen Feriengäste und meiner Familie danken!!! Sie haben uns im August alle so toll unterstützt, waren da, wir haben, gearbeitet und gefeiert was das Zeug hält und es war einfach ein toller Sommer August 2016:

 

Unser Dank geht an:

Sammy und Anette, wie immer war es sehr schön mit Euch!

 

Monika, Zoé, Zef und meine Schwester Ariane, denke noch oft an unsere Mahlzeiten und die Spaziergänge mit den Tieren! :-)

 

Mama und Ferdi, die Arbeitsurlaub bei uns gemacht haben.

Mama....ich wußte gar nicht, dass Du so ein toller Tierpfleger bist! Jetzt weiß ich endlich woher ich das habe! :-)

Ferdi hat den Hof und die Traktoren geschmiert und repariert. Alles läuft wieder rund auf der siho ranch dank ihm!

 

und natürlich unseren Erntehelfern:

 

Klaus, Dominic, David - ohne Euch wäre das nicht zu schaffen gewesen! 700 Ballen Stroh, 30 Großballen Heu und 40 kleine Ballen!

 

Dann war da noch,

 

Annett und Holger, Danke für die Geschenke, die Einladungen zum Essen und den tollen Spaziergang! War sehr schön mit Euch. Bis zum nächsten Mal!

 

 

nach getaner Arbeit - Gassi gehen, gehört dazu! Pluto, Ferdi, Mama
nach getaner Arbeit - Gassi gehen, gehört dazu! Pluto, Ferdi, Mama

Bounty und Moni hatten sehr viel Spaß beim täglichen Spaziergang!

Heidi und Zoè beim täglichen Spaziergang, Zoé ist täglich geritten und sie macht das sehr gut!



 

Pluto war soooo krank!  


Pluto hatte Anfang August ein riesengroßes Geschwür am Kehlkopf bekommen. Wir machten uns große Sorgen. Ferdi (der zur Zeit bei uns auf dem Hof Arbeitsurlaub machte) und ich, sind sofort in die Tierklinik nach Würzburg gefahren. Pluto wurde operiert, was ja bei seinem hohen Alter nicht ganz ungefährlich ist und war! Danke Ferdi - dicken Schmatzer!   
   
Nach einer Stunde zittern, kam die Entwarnung, ein Fremdkörper hat sich in seine Haut gebohrt und sich richtig doll entzündet. Trotzdem haben wir zur Sicherheit das Gewebe einschicken lassen! Alles gut, war nur eine richtig fette Entzündung. Zahnstein wurde gleich mit entfernt! Puhhh, geschafft!

2016 sind wir mit unseren Tieren wirklich gebeutelt. Jahrelang war nichts und dieses Jahr kommt es heftig.

 

Tierarztkosten ohne Ende!
Ist aber wahrscheinlich normal, wenn man mit so vielen Tieren zusammen lebt. Wir sind nur über die Jahre verwöhnt worden von unseren Tieren.  

 

Februar 2016  -  Bounty Hufrehe (Vergiftung)  
März  2016      -  Heidi Ziege Durchfall  
April 2016        -  Heidi Pferd Augenentzündung - wird immer noch behandelt  
Mai 2016          -  Pink Notfellchen - mussten wir im August gehen lassen  
Juni 2016          -  Krallenschneiden Minischweine  
Juli 2016           -  Bounty mit seinem Blähbauch - wird immer noch behandelt  
August 2016    -  Pluto mit seiner fetten Entzündung und OP  
August 2016    -  Einschläfern von Pink  


   
Wahnsinn, bis jetzt keinen Monat Ruhe für uns und unseren Geldbeutel!!!  
   
Wir haben zum Glück aber viele Unterstützer, die mit uns gelitten haben und auch sehr viel dazu beigesteuert haben, dass wir die Rechnungen alle bezahlen konnten. Vielen Dank an Euch, ohne Euch wäre das bis jetzt nicht so einfach machbar gewesen!!!!  
   
Danke * Danke * Danke   

Am 25.06. haben wir unser Filinchen besucht. Ihr geht es super, sie sieht gut aus und ist wie immer unheimlich lieb gewesen. Bis zum nächsten Mal Filinchen, schön das Du so einen tollen Platz bei Folke gefunden hast. Wir freuen uns mit Euch!

Auch Emma und Pamper (jetzt Paul) haben wir besucht. Die zwei sind immer noch auf Diät, haben aber schon sichtlich abgenommen. Pamper (jetzt Paul) rennt einmal am Tag in seinem SChweineauslauf umher und schreit wie am Spieß.

Was er uns damit sagen möchte...... :-) Wahrscheinlich, wie toll sein Leben geworden ist. Mit den anderen Schweinen verstehen sie sich, sind trotzdem am liebsten zu Zweit alleine. :-) Bis zum nächsten Besuch, wir freuen uns schon und hoffen ihr habt weiter abgenommen :-).

Am Freitag, den 03.06.2016 war die Presse auf der siho-ranch.
Juhu das freute uns. :-) Thomas Ruffershöfer, ein sehr netter, sehr tierlieber und sehr sympathischer Mann, hat uns für das Magazin Tier & Garten interviewt. Das war ein wunderschöner, kurzweiliger Tag. Wir haben alle Tiere besucht und gestreichelt, viel gelacht und sehr viel geredet.  
  
Das Magazin ist wunderbar für Menschen die Natur, Garten und Tiere lieben! 
Es ist schön zu lesen und hat liebevolle Bilder enthalten! 
  
Im Magazin Nr. 11 habe ich folgendes gelesen und das spricht mich sowas von persönlich an: 
"Mit Tier & Garten wollen wir ihnen interessante und vor allem informative Berichte aus der Region bieten. Immer vor dem Hintergrund Tier, Garten und Natur! Denn wir sind der Meinung, dass der Tierschutz, die artgerechte Haustierhaltung ein naturnahes Gärtnern und ein ökologisches Verantwortungsbewusstsein heutzutage wichtiger denn je sind!" Thomas Ruffershöfer 
  
Wir freuen uns auf den Bericht in Tier & Garten über die Siho Ranch und ihre Mitbewohner! Wir sind gespannt, was Thomas Ruffershöfer über uns schreibt und wie es ihm bei uns gefallen hat. :-) SPANNUNG! 

Thomas Ruffershöfer hat das Bild von uns gemacht.

Mr. Tom nicht so begeistert, Simone und Horst sehr begeistert :-).  

Er hat uns das Bild für unsere HP zur Verfügung gestellt. Vielen Dank Thomas, sehr schönes Bild.

Wir haben von Fam. Bodenbinder voll schöne Tierschilder und unseren Schriftzug erhalten! Vielen Dank an Claudia und ihren Mann dem Künstler. Claudias Mann macht die Schilder in seiner Freizeit. Ein Esel, ein Minischwein, ein Pferd und ein Siho Ranch Schild. Was soll ich sagen, das ist genau mein Ding und ich freue mich riesig, wenn ich in unseren Vorgarten schaue! Das Metall setzt mit der Zeit Edelrost an und wird im Laufe der Zeit noch schöner. Ich freu mich :-)  
Aber schaut selbst.....


Fam. Bodenbinder verkauft die Schilder auch, wenn jemand eines haben möchte, kann ich den Kontakt herstellen.

Bitte per Mail anschreiben, ich schicke es dann an Claudia weiter.  **Kaufen, kaufen, kaufen - es lohnt sich und es ist total liebevoll gemacht. Fast alle Motive sind machbar.**

...Und wieder ein Notfellchen, Katze Pink, seit Montag, den 30.05.2016 bei uns. Sie war von Samstag - Montag beim Tierarzt und wurde dort behandelt.  
   
Als ich am Samstag zu meinem Tierheilpraktiker Unterricht gefahren bin, lag eine Katze auf dem Asphalt und lebte. Barbara eine Kollegin und ich haben sie zum Tierarzt gebracht! Er hatte sie bis Montag bei sich und behandelte sie kostenlos: Sein Beitrag zur Rettung – vielen herzlichen Dank Dr. Bolte und Dr. Döring! Ihr seid die besten Tierärzte der Welt.   
   
Ich habe Horst überredet, dass sie zu uns kommen und bleiben darf!  
   
Horst hat sie benannt, nach der Sängerin Pink. Klein und Kampfgeist! Momentan wohnt sie noch in meinem Büro. Am Wochenende möchte ich sie mal den Hunden vorstellen. Da Sie taub ist, bekommt sie gar nicht mit, dass die Hunde vor der Tür stehen und bellen….   
   
Sie lag auf der Straße. Der Tierarzt meinte sie hätte sich auf dem Asphalt gewärmt, weil sie so hohes Fieber hatte. Aus dem einen Ohr lief stinkiger Eiter und sogar Maden hingen schon dran. Sie hat eine so starke Ohrenentzündung, dass sie jetzt oder schon länger taub ist. Im Ohr sind lauter Wucherungen - kein Durchkommen.  
Er denkt, dass sie das schon eine ganze Weile rumschleppt und keiner hat sich gekümmert. Man bedenke was sie für Schmerzen aushalten musste. Das Ohr wurde gereinigt und ausgespült und ist am heilen. Leider kratzt sie immer wieder dran rum bis es blutet, wenn es nicht aufhört, muss ich ihr eine Halskrause besorgen.  
   
Sie war voll bis unter die Augen mit Würmern, es wurden ca. 40 Zecken entfernt und die Katze war voll von Flöhen und Parasiten. Lt. Tierarzt ist sie nicht mehr ansteckend und somit konnte ich sie mit nach Hause nehmen! In ihr neues Leben. :-) jetzt soll sie sich erst mal in Ruhe erholen, ohne Stress. Tierarzt hat angeboten den Gehörgang zu entfernen, wenn sie
wieder fit ist! Weiß noch nicht, ob ich ihr das zumute! Ist wirklich aufwendig die OP und dauert sehr lange und sie ist ja schon 15 Jahre plus (genau weiß es leider keiner). Ob sie die Narkose überstehen würde, kann er nicht sagen…..naja, wie gesagt, jetzt soll sie erstmal zur Ruhe kommen, dann entscheiden wir weiter.  
   
Was uns wahnsinnig beeindruckt, dass sie ein kompletter "Kampfschmuser" ist! Ist es Dankbarkeit? Hatte sie mal ein Zuhause und gute Erfahrungen mit den Menschen gemacht? (Sie ist aber nicht kastriert und nicht gechipt und ihr Zustand spricht nicht nach einem Zuhause und Fürsorge.....).
   
Nun zu euch Menschen da draußen:  
Bitte, bitte lasst doch eure Katzen kastrieren! Wenn ihr ein Tier nicht mehr haben möchtet, dann gebt es in professionelle Hände ab! Katzenhäuser, Tierheime, Tierärzte, Gnadenhöfe usw. Organisationen gibt es viele! Lasst die Tiere nicht einfach laufen und ihrem Schicksal ausgesetzt! Kümmert euch darum, es sind eure Mitbewohner und sie haben auch ein Recht auf Würde und Versorgung! Simone angesäuert
   
...Neues von Pink:  
06.06.2016 Pink entwickelt sich prächtig, sie nimmt zu, frisst den ganzen Tag, ihr Fell fängt an zu glänzen und ihr Ohr ist zu und blutet nicht mehr, es heilt perfekt! Sie ist eine ganz tolle, besondere und wunderbare Katze. Wir haben sie direkt schon in unser Herz geschlossen. Pluto und Mocca gehen super mit ihr um und besuchen sie täglich. Pink faucht nicht mal. Basta bellt sie an, was Pink aber überhaupt nicht stört. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn ich in hohe Töne pfeife, dass sie reagiert. - evtl. doch nicht ganz taub, jetzt wo die Ohrspeicheldrüse etwas abgeschwollen ist. Das wäre schön und würde uns sehr für sie freuen.....

 

unsere kleine Maus Pink
unsere kleine Maus Pink
Nase ist noch zu feucht, aber ist sie nicht süß :-)
Nase ist noch zu feucht, aber ist sie nicht süß :-)

Pink hat unser Bett entdeckt :-)
Pink hat unser Bett entdeckt :-)
...und das sofa :-) mit Horst
...und das sofa :-) mit Horst

Leider mussten wir Pink am 01.08.2016 nach wiederkehrenden schweren Entzündungen im Kopfbereich und Eiterungen gehen lassen! Pinks Kopf ist plötzlich angeschwollen und die Stirn ist aufgeplatzt und Eiter floss heraus. In der Nacht vom 31.07. auf den 01.08.2016 bekam sie Atemnot. Am Montagmorgen, den 01.08.2016 sind wir zum Tierarzt gefahren und haben sie erlösen lassen. Lt. Tierarzt wäre sie in nächster Zeit erstickt, weil die Lymphen so angeschwollen waren, dass die Atemwege abgeschnürt wurden.  
   
Schade, wir hätten Pink von Herzen gerne noch ein längeres, schöneres Leben bei uns ermöglicht. Hätten wir sie doch nur ein 1/2 Jahr früher gefunden, da wäre eine Heilung bestimmt noch möglich gewesen. Sehr, sehr schade um diese tolle Katze. Unser einziger Trost ist, dass sie Menschen noch lieben gelernt hat in den letzten beiden Monaten! Dass sie mit Anstand, Fürsorge, ohne Hunger und mit Würde hat sterben dürfen. Trotzdem trauern wir sehr um unseren kleinen Schatz.  

 

Dürfen wir vorstellen:   
Unser Neuzugang seit 14.05.2016 "Freddy" ein kleiner 5 jähriger Wallach, sehr verschmust und verspielt. Er kommt vom wunderschönen Vogtland, von der Eselsbrücke! Wolfgang und Folke haben ihn bei sich aufgenommen! Da Wolfgang und Folke aber eine Herde Rentner Esel haben, also 20+ und die eher gemütlich in den Tag leben!  Freddy aber jung und sehr verspielt ist, fehlte ihm dort ein Kumpel zum Spielen, rennen, zerren..... er kam zu uns..... Alle
waren sich sofort einig, der Freddy bleibt. Es gab kein Gezicke, kein Galopp und verfolgen über die Koppel! Alle waren friedlich am beschnuppern und dann am weiterfressen, so als wäre Freddy schon immer ein Herdenmitglied. Mit Mr. Tom hat er sich gleich gut verstanden und erkannt, dass Mr. Tom auch viel spielen will. So haben die Rentner wieder Ruhe, Freddy was zum Spielen, Mr. Tom ist glücklich und Bounty ist es egal :-), Heidi denkt sie schielt und Flocke findet den neuen ganz o.k. :-) :-) Vielen Dank Wolfgang und Folke für den süßen Kerl - wir könnten ihn fressen, sieht aus wie ein Baby...... :-)

Unser Bounty ist sooooo krank, meno, wir trauern sehr 01.02.2016.


Am Samstag, den 30.01. ist unser Bounty plötzlich richtig steif gelaufen, ich habe ihn abgetastet, vordere Hufen waren heiß und es pulsierte und Verdacht auf akuten Reheschub (Hufentzündung) da im Huf sehr wenig Platz ist, tut das schrecklich weh!  
Am Sonntag, den 31.01. ist er nicht mal mehr aufgestanden. Lag wie ein Häufchen Elend in der Box, keine Reaktion mehr, nicht mehr gefressen nichts....  MENO

Man könnte mitheulen oder ?
Man könnte mitheulen oder ?
Ich habe den Tag und die Nacht in seiner Box verbracht, habe viel mit ihm geredet, geweint und gelitten.
Ich habe den Tag und die Nacht in seiner Box verbracht, habe viel mit ihm geredet, geweint und gelitten.

Gemeinsam mit der Tierklinik haben wir ihm Gipsverband an die Hufe gelegt, Schmerzmittel, Blutbeschleuniger und Gefäßerweiterung gegeben. Mr. Tom hat ihn zweimal täglich besucht und nur da war eine kleine Reaktion, wie schnüffeln feststellbar.

Am Montag die erste Reaktion, ein bisschen riechen am Heu...
Am Montag die erste Reaktion, ein bisschen riechen am Heu...
...Dann endlich um 17:00 uhr ist er aufgestanden, sehr wackelig, aber er stand.
...Dann endlich um 17:00 uhr ist er aufgestanden, sehr wackelig, aber er stand.

Am Montag, 01.02.2016 (habe mir natürlich Urlaub genommen, war ja im Stall bei ihm) kam Tierklinik noch mal hat die Hufe geröngt und zum Glück oder auch leider war es gar nicht so schlimm mit der Hufentzündung in den beiden Vorderhufen. Dann hat er auch endlich geäppelt und gepinkelt (oh Schreck der Urin war wie Kaffee oder Cola so dunkel), nun Verdacht auf Kreuzverschlag. warmhalten ........und wieder Tierklinik panisch angerufen..... wieder bangen, hoffen und beten....

er frißt .... juhu
er frißt .... juhu
er trinkt.... juhu
er trinkt.... juhu
und reagiert ....juhu
und reagiert ....juhu

Am Dienstag, 02.02.2016 war er deutlich fitter, er frisst, er trinkt selbstständig und reagiert auf Ansprache, selbst Mr. Tom hat er gleich mal zur Ordnung gerufen.... Hoffnung, 

 

Tierklinik war wieder da, hat Blut abgenommen, jetzt müssen wir auf das Blutbild warten 2-3 Tage eine ewige Zeit und bangen das nichts schlimmes dabei raus kommt. Bitte drückt alle die Daumen, wir sind am verzweifeln............und haben echt Angst um unseren kleinen Schatz..... 


Am Mittwoch, 03.02.2016 ist er genau wie gestern, fitter, er trinkt, er frisst und reagiert, aber leider keine große Verbesserung zu gestern, wir müssen uns mit den kleinen Schritten zufrieden geben. Er steht und er lebt und er leidet nicht mehr so sehr, das sieht man an den Augen. Schmerzmittel greifen nun richtig....wir kämpfen zusammen..... hoffentlich ist morgen das Blutbild da.... drückt weiter die Daumen.... 


Wir sind so happy unserem Bounty geht es viel, viel besser. Am Wochenende 06.02.2016 und 07.02.2016 wollte er aus seiner Box, hat die anderen alle begrüßt, hat sich gewälzt und hat am Heusack geknappert und ist dann wieder in seine Box zurück. Heute Morgen um 5:00 Uhr am 08.02.2016 wollte er wieder einen Rundgang machen, da ich leider zur Arbeit musste, durfte er das erst mal nicht, aber das holen wir abends nach. :-) er verteilt uns (Menschen) wieder Küsschen und reagiert auf jede Ansprache. Mein Herz ist wieder leichter, fühlte sich die Tage so schwer an. ..... 


Gestern 08.02.2016 ist er lt. Horst den ganzen Tag gestanden, war fit und hat gefressen und geäppelt. Gestern Abend als ich Heidi gefüttert habe, hat er sich lautstark mit einem iah beschwert und wollte auch was haben. Leider darf er nur Heu, Stroh und Wasser haben, Bounty muss strikt Diät halten. Medikamente möchte er jetzt nicht mehr nehmen und wehrt sich, ein super gutes Zeichen. Wir sind happy! 
  
Heute Morgen 09.02.2015 ist er gelegen, aber als ich die Box aufgemacht habe, ist er aufgestanden und mir entgegen gelaufen und ich bekam einen guten Morgen Kuss. Schön wars :-) tagsüber ging es ihm lt. Horst auch gut und er ist gestanden, hat gefressen, geschmust und war lebhaft. Abends wurde sogar ich mit einem lauten "iah" begrüßt. Er möchte raus und möchte auf keinen Fall seine Medikamente nehmen - ein gutes Zeichen :-) Freude pur!


Ich musste ihm von Anette zwei Küsschen geben, das war schön Netti :-)! 


Heute 10.02.2015 kann ich endlich das Kapitel abschließen, sonst schreibe ich immer nur noch das gleiche. Bounty ist auf dem Weg der Besserung, er wirkt sehr verspielt und ausgelassen und findet dass es jetzt Zeit wird, wieder in seiner Herde zu sein. Noch muss er aber tagsüber in der Box bleiben. Habe die nächsten zwei Tage Urlaub und werde ihn dann langsam wieder raus lassen und intensiv betreuen. Es sieht so aus als hätten wir es geschafft. 
  
Vielen Dank an alle, die so sehr mit uns gelitten haben, vor allem an Anette, Sammy, Ari, Mama, Ferdi, Tina, Sanne, Folke, Wolfgang, Klaus und Moni, Darlene, David, Dominic und Daniela, der Noteselhilfe Heike und unseren vielen Arbeitskollegen! Eure Rückenstärkung tat wirklich sehr, sehr gut in dieser schweren Zeit. "Leute wir haben es geschafft! - JUHU! - ein hoch auf uns ....la,la,la!" 
  
Danke auch an Herrn Dr. Thevis und die Tierklinik Thevis! Herr Dr. Thevis hat mich immer schon mit "Hallo Frau Dietrich" begrüßt und konnte meine Nummer schon auswendig, so oft habe ich ihn Tag und Nacht angerufen. Im Nachhinein ein bissi peinlich :-) :-) 

25.02.2016 sieht er nicht schon wieder schön aus unser Schätzle. :-) Mantel trägt er nur noch zur Sicherheit, sonst geht es ihm gut. Frech, charmant und munter wie immer!!! So toll, dass wir unseren kleinen Bounty wieder haben.....

 

Kontakt: 

 

Telefon:

+49 9167 9669988

 

Adresse:

siho-ranch
Hauptstraße 41

D - 91483 Oberscheinfeld

 

E-mail Adresse: siho.ranch@gmail.com

 

web adresse:
www.tierheimat-siho-ranch.com

Besuchszeiten:

 

Nur per telefonischer Voranmeldung und

Terminvereinbarung !!

 

Spendenkonto:

Spenden können allgemein oder  zweckgebunden für ein bestimmtes Tier abgegeben werden!

 

Da wir einen privaten Gnadenhof führen, können wir keine Spendenquittung ausstellen, das ist allein den gemeinnützigen Vereinen vorbehalten.

 

       Kontoinhaber:

Simone Dietrich und Horst Büchs

siho-ranch

 

IBAN:

DE66 7919 0000 0000 064947

 

BIC:

GENODEF1KT1

 

Bank :

VR Bank Kitzingen

 

Verwendungszweck:

-bitte angeben-